Robbe liegt auf einem Fels
Optimismus

Genieße den Augenblick

Ist dir schonmal aufgefallen, dass wir ständig von der Vergangenheit oder der Zukunft reden? Wir sind uns gar nicht bewusst, welche Gedankenketten in uns ablaufen. Dadurch bekommen wir kaum etwas von Gegenwart mit. Vom Hier und Jetzt. Der Seehund zeigt euch, wie es geht:

Lebe nicht in der Vergangenheit

„Ach hätte ich doch gestern noch den Kuchen gebacken. Wäre ich doch gestern schon zum Sport“: Solche Aussagen kennen wir doch alle. Ständig denken und reden wir von Vergangenem. Wir regen uns über Vergangenes auf. Wir fühlen uns schuldig für Dinge aus der Vergangenheit. Wir schließen nicht ab.
„Früher war alles besser“: Auch eine bekannte Aussage. Es bringt nichts, sich irgendwohin zu träumen, wo alles besser war. Wir halten oft zu lange an Vergangenem fest. Wir lassen nicht los.
Die Vergangenheit ist vorbei. Egal wie scheiße oder schön dein Tag gestern war, er ist vorbei. Wir können Vergangenes nicht mehr ändern oder zurückgehen. Verschwende deine Energie nicht für Dinge, die du dich nicht mehr ändern kannst. Lerne aus deinen Fehlern. Verzeihe dir und anderen. Sei dankbar für Erfahrungen und Erlebnisse. Schließe ab. Lass los. Ziehe Positives daraus!

Lebe nicht in der Zukunft

„Was, wenn unsere Tochter das Abitur nicht schafft? Was, wenn ich meinen Job verliere?“: Viele von uns machen sich ständig Sorgen über die Zukunft. Wir zweifeln an unseren Fähigkeiten. Wir haben Angst vor den Folgen einer Entscheidung.
„Wenn ich mal reich bin, dann kauf ich mir ein großes Haus. Wenn die Kinder mal ausziehen, fahren wir in den Urlaub“:  Es gibt auch viele Menschen, die das Leben und ihr Glück in die Zukunft projizieren. Sie schieben alles auf.
Die Zukunft kommt erst noch. Egal wie scheiße oder schön du dir den morgigen Tag ausmalst, die Zukunft existiert noch nicht. Es ist nur eine Vorstellung in deinem Kopf. Keiner weis, was morgen passiert. Vertraue auf dich und deine Fähigkeiten. Habe keine Angst vor Ungewissem. Grüble nicht über Entscheidungen. Spar dir dein Leben nicht auf. Lebe jetzt!

Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft, konzentriere dich auf diesen Moment. (Buddha)

Vergangenheit und Zukunft sind Illusionen

Vergangenheit und Zukunft existieren nicht. Sie sind Illusionen. Verliere dich nicht in ihnen. Es bringt dir nichts. Gedanken über Vergangenes oder Zukünftiges lösen keine Probleme. Sie lenken dich nur von dem ab, was wirklich wichtig ist: Das Hier und Jetzt.
Wer sich nur Gedanken über Vergangenheit und Zukunft macht, verpasst das Leben aktiv zu gestalten. Nur jetzt, in diesem Moment, kannst du etwas tun. Vielleicht klappt es auch noch morgen, aber vielleicht auch nicht. Wenn du alles immer auf morgen schiebst, wird es vielleicht nie passieren.

Lebe bewusst in der Gegenwart

Heute leben heißt nicht, die Zukunft zu vergessen. Natürlich ist es wichtig, auch nach vorne zu schauen, zu planen und sich Ziele zu setzen. Ein wichtiger Schritt zu einem glücklichen Leben. Doch du solltest dir bewusst machen, im Hier und Jetzt zu sein. Nur dann bist du ganz da und sagst ja zu dem, was ist.
Lebe heute. Lebe jetzt. Spüre, dass du da bist. Fokussiere dich auf eine Sache. Verwirkliche dir deine Träume. Nutze jede Chance, die du kriegst. Nehme jede Erfahrung mit. Saug alles in dich auf. Nehme deine Gefühle bewusst wahr. Weine, wenn du traurig bist. Lache so laut du kannst. Liebe mit ganzem Herzen. Genieße den Augenblick!

Eure ANNAnas

Bild: Lena Neubauer

0 Kommentare

Kommentar verfassen